Gartenschuppen

Gartenschuppen sind beliebt, da sie sich gleichermaßen für die Lagerung von Gartengeräten und die Unterbringung von Fahrrädern eignen. Sie erfüllen unterschiedliche Funktionen und sind nicht allein unter Gärtnern und Gartenfreunden beliebt.

Bei Lugarde haben Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes individuelles Design zu entwerfen! Wählen Sie ein Modell und starten Sie im Konfigurator.

Gartenschuppen
Filters
Filter
Konstruktionssystem
Stil
66 suchergebnisse
Sortieren nach:
Blockhaus B50  5.438,40
Blockhaus G11  14.235,00
Blockhaus Hunter B63  5.853,00
Carport CP7  9.078,00
Carport CP8  8.553,33
Garage PS25  10.487,79
Gartenhaus Emil PR4  3.034,00
Gartenhaus PR58  6.842,00
Gartenhaus PS100  6.831,84
Gartenhaus PS84  4.769,56
Gartenhaus PS92  8.651,80
Gartenhaus PS94  12.177,00
Gartenhaus PS97  6.397,40
Gartenhaus PSD10  8.158,40
Gartenhaus PSD13  7.007,80
Gartenhaus PSD15  11.868,93
Gartenhaus PSL12  6.888,50
Gartenhaus PSL87  9.740,00

Wie viel kostet ein Holz Gartenschuppen?

Die Preise für ein kleines Gartenhaus aus Holz beginnen bei ungefähr 1200 Euro. Für modernere und größere Gartenhäuser aus Holz sind aber eher 4000 Euro einzuplanen. Je nach Umfang der Ausstattung summieren sich die Gesamtkosten am Ende auf über 10 000 Euro.

Wenn es für das Verstauen von Gartengeräten vorgesehen ist, reicht in der Regel ein kompaktes und preisgünstiges Modell. Für den Boden eignen sich dann Pflastersteinen und an den Wänden können Haken angebracht werden. Dabei ist zu beachten, dass die Wandbohlen nicht miteinander festgebunden werden, um das Holz arbeiten zu lassen.

Ein Stromanschluss bzw. eine Steckdose leistet beim Rasenmähen und Heckenschneiden wertvolle Dienste.

Wie groß darf ein Gartenschuppen ohne Baugenehmigung sein?

Das Bundeskleingartengesetz regelt, dass ein Gartenschuppen ohne Baugenehmigung maximal 24 Quadratmeter groß sein darf. Zudem darf ein Gartenhaus nicht zu Wohnzwecken genutzt werden.

Anders als die meisten anderen Gebäude darf es sogar an der Grundstücksgrenze errichtet werden, es gilt aber ein Abstand von mindestens drei Metern zum nächsten Grundstück. Pro Parzelle darf meistens nur ein Gartenhaus oder ein Schuppen stehen. Baurechtlich handelt es sich um Nebengebäude.

Um die Situation noch weiter zu komplizieren, gilt dies nicht pauschal, sondern hängt vom jeweiligen Bundesland ab. In den meisten Bundesländern gelten sogar Kubikmeter und nicht Quadratmeter als Grundlage der Berechnung. Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen sind besonders großzügig, denn hier sind Rauminhalte von bis zu 75 Kubikmeter erlaubt.

Das entspricht 30 Quadratmeter bei einer Höhe von 2,5 Metern. Rheinland-Pfalz erlaubt 50 Kubikmeter. In einigen Bundesländern sind sogar nur 10 Quadratmeter gestattet. Im Mittelfeld liegen unter anderem Baden-Württemberg, Hessen und Hamburg mit 30 bis 40 Quadratmetern. In Schrebergartenkolonien sind in allen Bundesländern 24 Quadratmeter ohne Baugenehmigung erlaubt.

All diese gesetzlichen Angaben sind ohne Gewähr und sind in dem jeweiligen Bauamt zu prüfen.

Nutzung von Gartenschuppen aus Holz?

Der primäre Nutzen von Schuppen besteht in ihrer Funktion als Lagerraum für Gartengeräte, Werkzeug und sonstige Utensilien wie Markisen und Sonnenschirme. Außerdem eignen sie sich als Ort zum Überwintern für Pflanzen, die in der Wohnung oder im Haus keinen Platz mehr finden.

Darüber hinaus bilden sie in vielen Familien den Mittelpunkt einer sommerlichen Gartenparty oder eines lauschigen Grillabends unter Freunden.

Auch eine Nutzung als Partyraum stellt eine Möglichkeit dar. Soll der Schuppen oder vielmehr das Gartenhaus als Gästehaus dienen, erfordert dieser Schritt eine zusätzliche Baugenehmigung. Als künstlerisch begabte Person möchten Sie den Gartenschuppen vielleicht sogar als Atelier oder einen stillen Rückzugsort im Grünen nutzen. Schließlich ergibt sich eine Nutzung als Wellnessoase mit Gartensauna.

Der Gartenschuppen aus Holz als Männerhöhle

Die Männerhöhle ist die typische Garage oder eben der Gartenschuppen, in dem du als Mann deine eigene Werkstatt einrichten kannst. Sie dient als Treffpunkt mit männlichen Kumpels oder eben als Rückzugsort auf der Flucht vor dem häuslichen Alltag und Stress auf der Arbeit.

In Deutschland spricht man eher von einer Junggesellenbude, doch ein klassischer Männerschuppen richtet sich natürlich auch an verheiratete Männer mit Familie. Unabdingbar sind in einem Männerschuppen eine Heizung und meistens auch ein Internetanschluss.

Frauenschuppen – die Variante für die Dame

Ein Frauenschuppen ist die weibliche Version der Männerhöhle. Hier können Frauen kreativ ihrem Hobby nachgehen oder diverse Gartenartikel aufbewahren. Natürlich eignet sich dieser auch zum Entspannen und Plaudern mit Freundinnen bei einem guten Glas Wein. Farbe und Motive an den Wänden bestimmst du ganz allein.

Alternativ bietet sich die Gestaltung als Fitnessraum oder Bar an. Mittels eines Online-Konfigurators ist es sogar möglich, den eigenen Schuppen aus Holz selbst zusammenzustellen.

Häufig gestellte Fragen

Der Preis eines Gartenschuppens hängt von verschiedenen Faktoren wie Größe und Ausstattung ab. Sie können die genauen Preise mithilfe unseres 3D-Konfigurators ermitteln, indem Sie Ihre individuellen Präferenzen eingeben. Der Konfigurator liefert sofortige Preisinformationen, damit Sie transparent und nach Ihren Wünschen planen können. Gehen Sie direkt zu unserem Konfigurator um Preis für Ihr maßgeschneidertes Luxus-Blockhaus zu erfahren.

Für Gartenschuppen sind Flachdächer beliebt, weil die Firsthöhe relativ niedrig ist und einfach wirkt. Jedoch sind auch Pult- und Satteldächer gefragt. Ein Flachdach bietet minimales Profil und ist ideal für platzsparende Anwendungen. Pultdächer neigen dazu, mehr Raumhöhe zu bieten, während bei Satteldächern ein Dachboden eingebaut werden kann und damit noch mehr Stauraum geschaffen ist. Die Wahl hängt von ästhetischen Vorlieben, Nutzungszweck und regionalen Bauvorschriften ab.